Kategorien &
Plattformen

„Und Leben bringt ihr mit“

350 junge Sänger kommen zu Kinderchortag in Montabaur
„Und Leben bringt ihr mit“
„Und Leben bringt ihr mit“
© Bistum Limburg

Mit viel Spaß und guter Laune: 350 junge Sängerinnen und Sänger haben sich in Montabaur getroffen, um miteinander zu proben, zu spielen und Gottesdienst zu feiern. Singend zogen 14 katholischen Kinder- und Jugendchöre aus dem Bistum Limburg durch die Fußgängerzone der Kreisstadt und präsentierten auf einer offenen Bühne vor dem Montabaurer Rathaus weltliche und kirchliche Lieder zum Mitsingen, Mitmachen und Mittanzen. Zu dem Kinderchortag hatte der Diözesanverband der Pueri Cantores, ein katholischer Chorverband, eingeladen.

„Wir freuen uns, wenn Leben in die alten Häuser kommt. Und Leben bringt ihr mit“, begrüßte Stadtbürgermeisterin Gabriele Wieland die Mädchen und Jungen vor dem Alten Rathaus. Sie dankte den Chören für das Zeichen des Miteinanders und der Gemeinschaft: Derzeit stritten viele Menschen in Deutschland miteinander. Da sei es schön, dass so viele heute zusammenkämen, um miteinander zu singen.

Chortag-Erlebnis motiviert die Kinder

„Die Kinder erleben bei dem Kinderchortag eine tolle Gemeinschaft“, erklärt Florian Brachtendorf, Vorsitzender des katholischen Verbandes. Aus eigener Erfahrung als Leiter des Kinderchores am Rheingauer Dom in Geisenheim wisse er, wie motivierende solche Tage für die Kinder seien. Der Verband veranstalte seit 2012 jeweils alle zwei Jahre einen Kinderchortag. „Für die kleineren Chöre ist die Hemmschwelle, zu den bundesweiten Treffen der Pueri Cantores zu fahren sehr hoch. Wir wollen damit ein bisschen die Scheu nehmen und das Gemeinschaftsgefühl der Pueri Cantores erfahrbar machen.“

Bereits am Vormittag hatten sich die Kinder in der Stadthalle getroffen und in zwei Gruppen für das gemeinsame Friedensgebet am Nachmittag in der Pfarrkirche St. Peter in Ketten geprobt. Die Proben sei auch gut verlaufen, findet Brachtendorf: „Alle sind total motiviert. Das wird heute Abend eine große singende Kirche sein.“ Neben dem Proben gab es für die Jungen und Mädchen aber auch Freizeit: Auf dem Gelände am Quendelberg konnten sich die jungen Sängerinnen und Sänger auf dem Abenteuerspielplatz erholen.

„Gott liebt diese Welt“, betonte Kaplan Gerrit Engelmann beim Friedensgebet der Kinder- und Jugendlichen in der Pfarrkirche St. Peter in Ketten am Nachmittag. Mit dieser Zusage verbinde Gott aber auch einen Auftrag, sich gegen das Schlechte und Übel in dieser Welt einzusetzen. Jeder einzelne, nicht nur die Berühmten und Mächtigen seien dazu aufgerufen, Verantwortung zu übernehmen. „Wir dürfen durch unser Singen und durch jedes Lied zeigen: Gott meint es gut mit uns und dieser Welt.“

Zu dem Kinderchortag hatte der katholische Verband „Pueri Cantores“ alle katholischen Kinderchöre aus dem Bistum Limburg eingeladen. Neben dem gastgebenden Kinder- und Jugendchor St. Peter Montabaur, bekannteren und größeren Chören wie beispielsweise der Limburger Mädchenkantorei, der Frankfurter Domsingschule oder den Kiedricher Chorbuben nahmen auch Kinder- und Jugendchöre aus Hachenburg, Neuhäusel, Lahnstein, Eitelborn, Salz, Geisenheim und Idstein am Kinderchortag teil. Der Limburger Diözesanverband der Pueri Cantores wurde 2011 gegründet. Derzeit gehören ihm 16 Kinder- und Jugendchöre mit etwa 1.200 Sängern an.

© Bistum Limburg
© Bistum Limburg
© Bistum Limburg
© Bistum Limburg
© Bistum Limburg
© Bistum Limburg
© Bistum Limburg
© Bistum Limburg
© Bistum Limburg