Kategorien &
Plattformen

November-Ausgabe von KiMuBiLi

November-Ausgabe von KiMuBiLi
November-Ausgabe von KiMuBiLi

Vorwort aus der aktuelle Ausgabe

Liebe Leserinnen und Leser,

Corona bestimmt dieses Heft inhaltlich wiederum sehr deutlich, wie sollte es anders sein. Wie stark die Pandemie und die notwendigen Einschränkungen sich auf die Kirchenmusik auswirken, haben wir im Rahmen einer Online-Befragung erhoben. Organist*innen, Chorleiter*innen, Chöre und Instrumentalgruppen, Gottesdienste und Konzerte sind maßgeblich betroffen. Dennoch haben viele nach Möglichkeiten gesucht und Wege gefunden, mit der Krise umzugehen und sich mit diesen Herausforderungen so gut es eben geht zu arrangieren. Das macht zuversichtlich, denn ein Ende der Krise ist wahrscheinlich für längere Zeit noch nicht absehbar.

Sie finden im aktuellen Heft hoffentlich viele praktische Tipps und Hilfestellungen für die Chorarbeit unter Corona-Bedingungen, für die Gestaltung von Gottesdiensten und für die Durchführung von Konzerten – alles natürlich unter Beachtung der geltenden Hygiene- und Gesundheitsvorschriften.

Die weiteren Planungen des Ökumenischen Kirchentags in Frankfurt im kommenden Mai 2021 verlaufen wegen Corona ebenfalls nun anders. Nach einschneidenden Änderungen des Präsidiums im Gesamtkonzept ist das Musikprojekt der beiden gastgebenden Kirchen neu aufzusetzen. Leider muss die Mitwirkung zahlreicher Sänger*innen und Instrumentalisten an einer Aufführung beim ÖKT aus nachzuvollziehenden Gründen entfallen. Eine Großveranstaltung mit Singen ist nicht darstellbar, wenngleich der ÖKT nach Möglichkeit stattfinden soll. Deshalb planen wir nun eine rein konzertante Uraufführung des Ökumenischen Oratoriums „EINS“. Auch über virtuelle Möglichkeiten der Mitwirkung denken wir nach und werden Sie auf dem Laufenden halten.

Das neue Layout des Heftes hat überwiegend sehr positive Resonanz gefunden. Auch wenn sich manche über den abgekürzten Titel KiMuBiLi gewundert haben: Dies ist schon seit Jahrzehnten der interne Sprachgebrauch für unser Heft gewesen, den wir jetzt seit diesem Jahr auch öffentlich verwenden. Wir hoffen, dass sich auch Skeptiker dem anschließen können. Es kommt ja schließlich auf den Inhalt an…

Trotz allem: Bleiben Sie zuversichtlich und achtsam! Hoffen wir gemeinsam, dass die vor uns liegenden Wochen und Monate in gemeinsamer Verantwortung und mit Besonnenheit durchlebt werden können.

DKMD Andreas Großmann, Schriftleiter

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutz

Bistum Limburg

Datenschutz