Kategorien &
Plattformen

Musikwerkstatt

Musikwerkstatt
Musikwerkstatt
© RKM

Workshops

1. Chorsingen

Im Workshop Chorsingen sind alle eingeladen - egal ob Einsteiger oder „alter Hase“ -, neue Lieder kennen zu lernen, diese gemeinsam zu erarbeiten und vor allem viel Spaß am Singen zu haben.
(Joachim Raabe)

______________________________________________________________________________________________________

2. Songwriting

Wenn aus Gedanken Worte werden…
In der Textwerkstatt werden Inputs und Anregungen gegeben wie Texte, Liedtexte oder Geschichten entstehen können. In gemeinschaftlichen Phasen und Zeiten für sich alleine werden aus Gedanken Worte - und wer weiss: vielleicht auch Lieder.
Vorkenntnisse für den Workshop sind keine erforderlich; es braucht etwas Mut und Vertrauen für das gegenseitige Vorstellen und Kritikfähigkeit, weil Texten etwas sehr Persönliches ist.
(Dietmar Fischenich)

______________________________________________________________________________________________________

3. Lichttechnik

Im Workshop Lichttechnik wird es darum gehen, wie man schon mit leicht erlernbaren Grundkenntnissen und kleinem Budget durch den Einsatz von Lichttechnik eine besondere Atmosphäre schaffen kann. Die gestalterischen Ideen können dann in einer kleinen Praxisübung auch gleich selbst ausprobiert werden. Keine Vorkenntnisse notwendig.
(Florian Wende)

______________________________________________________________________________________________________

4. Tontechnik

Von den ersten Schritten bis zum fertigen Mix werden wir alles besprechen und auch in der Praxis ausprobieren. Keine Grundkenntnisse vorausgesetzt, für Anfänger und Fortgeschrittene!
(Tim Hohmann)

______________________________________________________________________________________________________

5. Musizieren und Performance

Zu einem guten Auftritt gehört nicht nur gutes Musizieren sondern auch eine passende Performance. Das gilt sowohl bei der Gestaltung von Gottesdiensten als auch bei einem Konzert - jeder Auftritt ist anders, doch immer stellt sich die Frage: für wen mache ich das, worum geht es und wie passt dazu, wie ich ich mich und die Musik präsentiere? Wir musizieren zusammen, erproben verschiedene Szenarien und deren Wirkung und probieren aus, wie dabei zum Mitsingen angeregt werden kann.
Voraussetzung: Beherrschen des Instruments/der Stimme.
(Sarah Krebs)

______________________________________________________________________________________________________

6. Sologesang CVT ("Complete Vocal Technique")

Kennenlernen und Ausprobieren der Complete Vocal Technique als Sologesangstechnik im Pop- und Jazzgesang.
Durch vier Grundprinzipien wird die Stimme einfach erklärt und durch ihren Einsatz Klänge auf gesunde Weise erzeugt und gesteuert. (Quelle)
Mehr Infos: Link
(Frank Albersmann)

Teilnahmevoraussetzungen: Der Workshop teilt sich in 30 minütige Einzelstimmbildungsphasen auf, in der die Teilnehmer auch an im Vorfeld schon erarbeiteten Stücken der Arbeitsmaterialien, Hilfestellungen und Förderungen erfahren können. Die restliche Zeit verstärken die Teilnehmer den anderen Workshop ihrer Wahl (wichtig: zwei weitere Präferenzen angeben).

______________________________________________________________________________________________________

7. Sologesang klassisch

Freies Singen, freies Atmen, freie Klänge! Experimentieren mit der eigenen Stimme sind Aspekte des Workshops für solistisches Singen innerhalb einer Band oder in einem Chor.
(Caroline Jahns)

Teilnahmevoraussetzungen: Der Workshop teilt sich in 30 minütige Einzelstimmbildungsphasen auf, in der die Teilnehmer auch an im Vorfeld schon erarbeiteten Stücken der Arbeitsmaterialien, Hilfestellungen und Förderungen erfahren können. Die restliche Zeit verstärken die Teilnehmer den anderen Workshop ihrer Wahl (wichtig: zwei weitere Präferenzen angeben).

______________________________________________________________________________________________________

8. Vom Quintenzirkel zum Arrangement

Wir wenden ein paar einfache Regeln der Harmonielehre bei (neuen) NGL-Songs an, suchen nach den passenden Akkorden als Begleitung und lassen uns davon zu einer Begleitstimme inspirieren. Für diesen Workshop ist es hilfreich, Noten lesen und ein Instrument (z. B. Gitarre oder Klavier) spielen zu können. Bitte Bleistift, Radierer, Spitzer und ggf. etwas Notenpapier mitbringen.
(Martin Sedlatschek)

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Bistum Limburg

Datenschutz