Kategorien &
Plattformen

Ehrgeiziges Projekt

Ehrgeiziges Projekt
Ehrgeiziges Projekt
Prospektentwurf für Hadamar, all rights: SA Skinner Ltd., Boston/Massachusetts.
Prospektentwurf für Hadamar, all rights: SA Skinner Ltd., Boston/Massachusetts.
Blick ins Innere des Spieltisch mit modernster Digital-Technologie
Das Modul für die neu entwickelte Xylophon-Technologie, abgebildet ist der Prototyp AX-1-2020, Fa. Skinner
© Wendelinus-Kapelle, nahe Niederhadamar. Die landschaftlich reizvolle Lage und die günstige Verkehrsanbindung lassen regen Publikumszuspruch erwarten. Das Bild entstand bei der Begehung für das Orgelbauprojekt 2012, links das Dienstfahrrad des Orgelsachverständigen.

Bistum Limburg SN/RKM – In der Osterwoche wird die amerikanische Orgelbaufirma Skinner mit dem technischen Aufbau für ein 3-manualiges Instrument in der Wendelinus-Kapelle, Hadamar, beginnen. Die Auslieferung konnte nach dem Amtsantritt der Biden-Administration und dem Wegfall der Exportzölle unerwartet zügig in die Wege geleitet werden. Überlegungen zu dem Projekt begannen bereits 2013, wurden dann aber nach dem Amtsverzicht des damaligen Limburger Bischofs, einem ausgewiesenen Liebhaber von Kapellen, zunächst nicht weiterverfolgt. Die historische Wendelinus-Kapelle lässt sich baustilistisch in die Neugotik einordnen, ein Firstreiter mit Glocke schmückt das Dach, während die flache Vorhalle mit ihrem welligen Dach die Formensprache des Jugendstils aufweist. 

Mit dem Instrument aus der renommierten amerikanischen Orgelbau-Werkstatt Skinner (Boston, Massachusetts) bricht im Bistum Limburg eine neue Ära im Orgelbau an, denn bislang gibt es auf dem Bistumsgebiet keine Orgel einer US-amerikanischen Firma. Diese Lücke zu schließen war dem Orgelsachverständigen und dem Leiter des Referats Kirchenmusik (RKM) seit langem ein Anliegen. Das neue Instrument wird 4.7 Register auf 3 Manualen und Pedal erhalten, die von einem hochmodernen, ergonomischen und mit Sinua-System ausgerüsteten Computerspieltisch angesteuert werden können. Das Referat Kirchenmusik will unmittelbar nach Fertigstellung das Instrument für Unterrichtszwecke nutzen. Dafür wird die Kapelle mit Internetanschluss und drei fest installierten Webcams ausgestattet. Dadurch ist digitaler Unterricht z. B. während des Corona-bedingten Lockdown möglich. Für Unterricht in Präsenz soll auch ein Monitor im Altarbereich installiert werden, damit das Agieren der Spielenden auf der Empore unten mitverfolgt werden kann. 

Aufgrund der Emporenbreite wird der Manualumfang auf 25 Tasten begrenzt, allerdings ohne Klangverluste in Kauf nehmen zu müssen, wie die Erbauerfirma auf Nachfrage – in amerikanischem Englisch - versichert hat. Vielmehr können mittels XXL-Super- und Giga-subversen Sub-Koppeln die Frequenzbereiche sogar um zweieinhalb Oktaven gegenüber herkömmlichen Orgeln ausgeweitet werden. Alle Register können beliebig auf jedes Manual gelegt, miteinander auf demselben Manual kombiniert und darüber hinaus mit Xylophon-Play eingesetzt werden. Bei dieser neuartigen Technologie werden abhängig von der vorgewählten Tonart nicht zum Tonvorrat gehörende Tasten stumm geschaltet, so dass ein nahezu fehlerfreies Spiel ermöglicht wird. Durch ein Zusatz-Modul mit Sprachsteuerung kann auf Zuruf die Tonart geändert werden, was auch das Spielen von Modulationen, welches im Orgelunterricht vermittelt wird, erlaubt. Weitere Features wie epochenbezogene Intonation, Gesamttremolo, Motor aus, Kino-Orgel-Modul und anderes werden von der Firma ohne Aufpreis mit geliefert. Dass diese neue Wege weisende Orgel der Wendelinus-Kapelle die Orgellandschaft, nicht zuletzt durch die einmalige Lage inmitten des Hadamarer Landes, damit um eine eindrucksvolle Facette bereichern wird, dürfte außer Frage stehen. Orgelspielen wird aufgrund der singulären Lage 24/7 möglich sein, ohne Nachbarn zu stören oder auf sporadisch stattfindende Gottesdienste Rücksicht nehmen zu müssen. Nicht zuletzt dank der robusten Bauweise der Spielanlage sollte das Instrument die Lebensdauer von Instrumenten in Musikhochschulen beispielsweise weit übersteigen.

Sofern der Zeitplan eingehalten werden kann, ist die Einweihung für den 20. Oktober, dem Namenstag des Hl. Wendelinus, vorgesehen. Für diesen Termin haben die Domorganisten aus Limburg, Frankfurt und Wetzlar bereits ihre Mitwirkung zugesagt. Zur Uraufführung kommen soll dabei ein Auftragswerk für 6 Hände und Füße der Komponistin Aetheria Krumbhorn aus St. Wendel im Saarland. Die Einweihung in Form eines Orgelmarathons unter dem Motto EP -Eternal playing (Ewige Bespielung) soll die Nutzung des Instruments an 7 Tagen für 24 Stunden rund um die Uhr eröffnen.

Weitere Informationen zur Erbauerfirma, zum Instrument und zum Gebäude unter:

Kirchen & Kapellen: Stadt Hadamar

Home (skinner-orgel.de)

Blick ins Innere des ergonomischen Spieltisches mit modernster Digital-Technologie. Anstelle von Abstrakten werden Glasfaserkabel eingesetzt.
Die neuartige Xylophon-Technologie erlaubt fehlerfreies Spiel. Abgebildet ist ein Prototyp der Fa. Blacktooth, Modell ProtoAX-1-202
Die idyllisch gelegene Wendelinus-Kapelle bei Niederhadamar. Die Verkehrsanbindung (Auto, Bahn, Fahrrad) ist ideal, meditative Ruhe und ungestörtes Arbeiten sind an 7 Tagen die Woche 24h möglich.

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutz

Bistum Limburg

Datenschutz